banner AvD
Banner des AVD - Automobilclub von Deutschland

Ballot

Die Brüder Edouard und Maurice Ballot gründeten 1905 in Paris das Unternehmen "Étabilssements Ballot". Sie produzierten Stationär- und Schiffsmotoren, welche der Grund für den Anker im Firmenlogo darstellten. Als nächstes wurden Automotoren für die Firmen Delage und Barré hergestllt. Erst 1919 entstanden eigene Autos, die auch im Rennsport eingesetzt wurden, Chefkonstrukteur wurde Ernest Henry. 1932 wurde Ballo von Hispano Suiza übernommen. (Quelle: Eberhard Thiesen Automobile Raritäten, Hamburg)

)

Modelle des Herstellers

2 LT BOATTAIL ROADSTER

Baujahr: 1921

Bild Ballot 2 LT Boattail-Roadster 1921 1

Die Karosserie stammt von Lagache-Glaszmann aus Montrouge an der Seine, Frankreich. Der Wagen befand sich seit den 1980er Jahren in einer Sammlung in Brüssel und wurde 1996 nach Japan verkauft. 2012 gelangte das Fahrzeug in die Schweiz, wo es bis heute stationiert ist. Vollständig restauriert erreichte er den Schweizer Veteranen-Status. (Quelle: Thiesen Automobile Raritäten, Hamburg)

3/8 LC

Baujahr: 1921

Bild Ballot 3/8 LC 1921 1

Das erste Fahrzeug dieser Reihe wurde bei größter Geheimhaltung in nur 100 Tagen entwickelt, damit es am 500 Meilen-Rennen in Indianpolis teilnehmen konnte. (Quelle: Collection Schlumpf, Mulhouse, Frankreich)

RH3 BERLINE

Baujahr: 1930

Bild Ballot RH3 Berline 1930 1

Die Karosserie stammt von Chapron.

Katalogsuche

Detail-Suche

zum Seitenanfangzum Seitenanfang