banner AvD
Banner des AVD - Automobilclub von Deutschland

Bentley

Bevor Walter Owen Bentley 1919 die Bentley Motors Ltd. gründete, war er Importeur von französischen Fahrzeugen der Marke DFP und Konstrukteur von Flugzeugmotoren. 1921 später wurde der erste Wagen fertig gestellt, angetrieben von einem 3-Liter 4-Zylinder-Motor. Die Motoren waren dabei in erster Linie das Prunkstück der Bentley Produktion, was zu einer prompten Dominanz im Rennsport führte. Das Langstreckenrennen von Le Mans wurde in den späten 20er Jahren bei 8 Versuchen immerhin fünfmal gewonnen.

In diese Phase fiel auch die Entwicklung eines der heute wohl begehrtesten Bentley-Modelle. 1927 wurde ein Wagen mit einem 4 1/2-Liter 4-Zylinder-Motor vorgestellt. Bei insgesamt 50 dieser Modelle wurde ein Kompressor-Motor aus der Rootes-Fabrikation eingebaut. Die Autos mit dem Namen Blower Bentley hielten den Belastungen eines Renneinsatzes zwar nicht stand, sind heute aufgrund ihrer Seltenheit aber begehrte Sammlerstücke.

Ebenfalls nur in einer äußerst geringen Stückzahl von 100 Stück wurde 1930 noch ein Bentley mit einem 8-Liter 6-Zylinder Motor entwickelt, der sage und schreibe "mindestens" 200 PS, teilweise sogar bis zu 260 PS leistete. Dieses Modell stellte aber auch den Endpunkt der unabhängigen Bentley Motors Ltd. dar.

Erst pleite, dann vom Rivalen übernommen

1931 wurde Bentley ein Opfer seiner eigenen sehr aufwendigen Produktionsprozesse und musste den Betrieb einstellen. Der Rivale Rolls-Royce übernahm die Marke, allerdings nur, um sie keinem Konkurrenten zu überlassen, schon gar nicht dem Rivalen Napier. Damit dies gelang, ersteigerte Rolls Royce die Fa. Bentley anonym.

Eine eigene Produktion war zu diesem Zeitpunkt eigentlich gar nicht geplant. Unter dem kritischen Blick von Firmengründer Walter Owen Bentley, der bis 1936 als Berater bei Rolls-Royce angestellt war, entschied man sich aufgrund der immer stärker werden Nachfrage dann doch dazu, die Produktion wieder aufzunehmen. Dies passierte allerdings nicht mehr am Stammsitz in Cricklewood, sondern in einer Rolls-Royce-Fabrik in Derby. Die so genannten RR-Bentley waren dabei nach wie vor extrem elegant, schnell und – besonders wichtig – anders als die Rolls-Royce.

Dies sollte sich jedoch nach dem Krieg ändern. In der neuen Fabrik in Crewe wurden Rolls-Royce und Bentley nun parallel gebaut und unterschieden sich lediglich durch Details wie der Kühlerfigur.

Bis 2002 fristete Bentley somit ein Schattendasein neben dem Rolls-Royce, aber es war wenigstens noch nicht verschwunden. So kam es denn Anfang des Jahrtausends auch zu einem unverhofften Comeback der Marke Bentley. Grund dafür war eine Übernahmeschlacht zwischen VW und BMW um die beiden vereinten Marken Rolls-Royce und Bentley. Das Resultat war schließlich ein Kompromiss, Rolls-Royce ging zu BMW, Bentley zu VW.

Im Hause Volkswagen werden nunmehr in Crewe also tatsächlich wieder eigenständige Bentley produziert. Noch mit zum Teil großen Anleihen bei den eigenen Modellen oder insbesondere bei Audi, aber das Ziel scheint klar: Die schnellsten in Serie gefertigten Limousinen überhaupt sollen nun entstehen.

Zurück in die Zukunft könnte man fast sagen, aber das war ein anderes Auto...

Modelle des Herstellers

3.5 LITRE

Baujahr: 1933 - 1936

3.5 LITRE CONTINENTAL TOURER OXBORROW & FULLER
'The Silent Sports Car'

Baujahr: 1935 - 1936

Bild Bentley 3.5 Litre Cont.Tour.Oxbor.Ful.1935-36 1

Die Karosserie wurde nach Plänen von Oxborrow & Fuller bei Vanden Plas hergestellt. Insgesamt wurden 1.177 Bentleys 3.5 Litre zwischen 1933 und 1936 mit unterschiedlichen Karosserien hergestellt.

3.5 LITRE CONVERTIBLE
'The Silent Sports Car'

Baujahr: 1933 - 1935

Bild Bentley 3.5 Litre Convertible 1933-1935 3

Der Spitzname "The Silent Sports Car" galt für alle Bentley 3.5 Litre Sportwagen.

3.5 LITRE DERBY CONVERTIBLE

Baujahr: 1934 - 1935

Bild Bentley Derby 3.5 Litre Convertible 1934-1935 1

3.5 LITRE DERBY SPECIAL

Baujahr: 1934

Bild Bentley 3.5 Litre Derby Special 1934 1

3.5 LITRE FHC

Baujahr: 1934

Bild Bentley 3.5 Litre FHC 1934 1

3.5 LITRE SALOON
'The silent sportscar'

Baujahr: 1933 - 1935

Rolls-Royce kaufte Bentley im Jahr 1932, 12 Jahre nach der Unternehmensgründung durch W. O. Bentley. Es dauerte eine Weile, bis Rolls Royce entschieden hatte, wie sie den sportlichen Bentley-Charakter mit den Werten eines Rolls Royce kombinieren konnten. Die Antwort kam mit dem 3 1/2 Litre, der 1933 vorgestellt wurde. Es war eine verfeinerte Interpretation der typischen Bentley Werte mit klar erkennbarer Bentley DNA.

Nachfolger: Bentley 4,5 Litre

3.5 LITRE SALOON PARK WARD

Baujahr: 1933 - 1936

Bild Bentley 3.5 Litre Saloon Park Ward 1933-1936 1

Das hier gezeigte, schwarz-gelbe Fahrzeug wurde nie restauriert, aber ständig gewartet und gepflegt. Erstbesitzer war Sir Alexander Steven Bilsland 1st Baron Bilsland of Kinara aus Glasgow, erster Direktor der Royal Bank of Scotland und Mitbegründer des National Trust. Nach Recherchen des heutigen Besitzers beträgt die Laufleistung 2015 in 81 Jahren rd. 400.000 km. (Quelle: Classic Days Schloss Dyck 2015)

3.5 LITRE SEDAN

Baujahr: 1936

Bild Bentley 3.5 Litre Sedan 1936 1

Katalogsuche

Detail-Suche

zum Seitenanfangzum Seitenanfang