banner AvD
Banner des AVD - Automobilclub von Deutschland

Derby

1912 von Bernhard Montet als "Les Étabilssements de Bernhard Montet" in Courbevoie sur Seine gegründeter, französischer Fahrzeughersteller, der im Ersten Weltkrieg vor allem Militärfahrzeuge gebaut hatte und sich nach dem Kriegsende ab 1921 auf Cyclecars verlegte. Sie wurden überweigend aus Fahrrad- oder Motorrad-Teilen zusammen gaut.

Trotz verschiedener Weiterentwicklungen vom D2 bis zum K4 konnte sich die Firma nicht gegen die Konkurrenz mit größeren und komfotableren Autos behaupten, so dass sie nach dem Tod von Bernhard Montet 1930 an den Engländer Wallace Douglas Hawkes verkauft wurde. Der nannte kurzerhand einen amerikanischen Miller-Spéciale in einen Derby-Miller um, um die Bekanntheit des Markennamens Derbs zu nutzen. Eine Neukonstruktion mit einem 8 Zylinder und 2,2-Liter Motor sowie Frontantrieb kam nicht mehr zum Tragen, als die Fa. 1933 schließen musste.

Modelle des Herstellers

CRUISER SIX

Baujahr: 1928

Durch das im Gegensatz zu den Vorgängertypen verlängerte Chassis war nun Platz für einen 6 Zylider-Motor.

D2

Baujahr: 1921 - 1922

Der luftgekühlte Motor stammte von Harley Davidson.

D3

Baujahr:

Vorgänger: Derby D2, dessen Harley Davidson 2 Zylinder-Mortor wegen zu starker Vibrationen durch einen 4-Zyl.-Motor von Chapuis-Dornier ersetzt wurde, ansonsten blieb die Konstriktion gleich.

VOITURE DE LIVRAISON

Baujahr: 1922 - 1924

Variante des Derby K3 mit veratärketem Chassis und widerstndsfähigeren Aufhängungen.

Katalogsuche

Detail-Suche

zum Seitenanfangzum Seitenanfang