banner AvD
Banner des AVD - Automobilclub von Deutschland

EMW

Seit BMW 1928 die Fahrzeugfabrik Eisenach übernommen hatte, entwickelte sich dieses Werk in den 1930er Jahren zum größten BMW-Werk. Zwischen 1936 und 1941 wurden dort ca. 265 Coupés und 1600 Cabrioelts der eleganten, stromlinienförmigen Serien 327 und 328 gefertigt.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die BMW-Produktion in Eisenach zunächst wieder aufgenommen. Rechts- und Lizenzauseinandersetzungen mit den DDR-Machthabern führten jedoch zum Rückzug von BMW. Das Werk wurde von der DDR-Führung in EMW (Eisenacher Motoren Werk) umbenannt, das Blau im weiß-blauen BMW Markenzeichen durch ein Rot ersetzt und der 327 ansonsten fast unverändert unter dem Namen EMW 327 weiter gebaut. So entstanden zwischen 1952 und 1955 knapp 500 EMW 327. Danach wurde die Produktion auf die marke "Wartburg" umgestellt.

Mehr zu EMW lesen Sie bei BMW-Eisenach und Wartburg.

Modelle des Herstellers

327 CABRIOLET

Baujahr: 1952 - 1955

Bild EMW 327 Cabriolet 1952-1955 1

Seit BMW 1928 die Fahrzeugfabrik Eisenach übernommen hatte, entwickelte sich dieses Werk in den 1930er Jahren zum größten BMW-Werk. Zwischen 1936 und 1941 wurden dort ca. 265 Coupés und 1600 Cabriolets der eleganten, stromlinienförmigen Serien 327 und 328 gefertigt.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die BMW-Produktion in Eisenach zunächst wieder aufgenommen. Rechts- und Lizenzauseinandersetzungen mit den DDR-Machthabern führten jedoch zum Rückzug von BMW. Das Werk wurde von der DDR-Führung in EMW (Eisenacher Motoren Werke) umbenannt, das Blau im weiß-blauen BMW Markenzeichen durch ein Rot ersetzt und der 327 ansonsten fast unverändert unter dem Namen EMW 327 weiter gebaut. Die Karosserie wurde im VEB Karosseriewerk Dresden gebaut, dem früheren Werk der Fa. Heinrich Gläser. So entstanden zwischen 1952 und 1955 knapp 500 EMW 327. Danach wurde die Produktion auf die Marke "Wartburg" umgestellt.

Das hellblaue Fahrzeug gehörte dem Schriftsteller und DDR-Kultur-Minister Johannes R. Becher, Verfasser des Textes der DDR-Nationalhymne. Derartige Sportwagen waren in der DDR nur wenigen Prominenten vorbehalten, alle anderen Exemplare wurden exportiert. (Quelle: Deutsches Technik Museum)

340/2

Baujahr: 1952 - 1955

Der EMW 340-2 war eine Weiterentwicklung des in Eisemnach produzierten BMW 328 aus dem Jahre 1936. 1949 wurden die ersten Fahrzeuge als BMW 340. Nach Lizenzstreitigkeiten mit BMW wurde das Eisenacher Werk 1952 von "BMW" (Bayrische Motorenwerke) in "EMW" (Eisenacher Motorenwerk) umbenannt. Nicht nur der Name wurde leicht abgewandelt übernommen, sondern auch das Logo: das Blaue im BMW Logo wurde lediglich durch Rot ersetzt, alles andere blieb gleich.

Katalogsuche

Detail-Suche

zum Seitenanfangzum Seitenanfang