banner AvD
Banner des AVD - Automobilclub von Deutschland

Locomobile

Viel Rauch um nichts – so könnte man rückblickend die Anfänge der Locomobile Company of America bezeichnen. Dabei stand eine Erfindung im Mittelpunkt, nämlich die der Brüder Francis und Freelan Stanley. Die Zwillinge hatten einen dampfgetriebenen PKW entwickelt und gehörten damit Ende des 19. Jahrhunderts zu den Visionären der Fortbewegungsbranche. Die Stanleys hatten nicht vor, ihre Erfindung selbst umzusetzen, vielmehr waren sie an einer Veräußerung der Rechte interessiert. Letztlich erhielt John Walker den Zuschlag, für bescheidene 250.000 US-Dollar. Etwas zu viel vielleicht für die damalige Zeit, den Walker holte sich mit dem Geschäftsmann Amzi Barber prompt einen gleichberechtigten Partner mit an Bord.

Dieser machte sich mit seiner Hälfte der Rechte sogleich auf, einfach auf eigene Faust das Stanley-Auto zu bauen. Auf dem Fabrikgelände der Brüder gründete er die Mobile Company of America und legte los. Walker hingegen dachte sich wohl, das Gelände der Stanleys sei ja ganz gut, die Brüder selbst wären aber besser. Und so nahm er die Erfinder unter Vertrag, gründete 1899 die Locomobile Company of America und stieg ins Dampfwagen-Geschäft ein.

Doch nach all dem Geschachere um Lizenzen, Brüder und Erfindungen war das Thema Dampfwagen nach gerade einmal vier Jahren schon wieder vom Tisch. Der Locomobile-Wagen verkaufte sich trotz zahlreicher Macken zwar sehr gut, aber Dampf war eben kein zukunftsweisender Antriebsstoff. 1903 verkaufte Locomobile somit die Rechte wieder zurück an die Stanleys (für gerade mal 20.000 US-Dollar) und sattelte vom Dampf- auf das Benzingeschäft um.

Bis 1922 wurden luxuriöse Autos gebaut, die auch auf der Rennstrecke mithalten konnten. Auch Schauspieler wie Tom Mix fuhr einen M 48 Tourenwagen. Trotzdem war das Unternehmen nicht auf Rosen gebettet und so waren es letztlich auch die Finanzen, die zur Übernahme Locomobiles durch Durant Motors führte. Durant nutzte Locomobile noch 7 Jahre als Marke, 1929 war dieses Kapitel der US-Automobilgeschichte dann geschlossen.

Modelle des Herstellers

M 48 SPEED CAR

Baujahr: 1916

Bild Locomobile M 48 Speed Car 1916 10

M 48 TOURENWAGEN

Baujahr: 1920

Katalogsuche

Detail-Suche

zum Seitenanfangzum Seitenanfang