banner AvD
Banner des AVD - Automobilclub von Deutschland

Matra

Der Industrielle Jean-Luc Lagardere war einer der bestimmenden Akteure der französischen Wirtschaft. Er verfügte über zahllose Firmen und Beteiligungen und prägte dadurch maßgeblich die französische Medien- und Technologie-Politik.

Seine Interessen im Bereich Technologie bündelte er in der Mecanique Avion Traction (Matra), die 1945 gegründet wurde und sich anfangs im Flugzeugbau übte.

Mit der Übernahme der Firma Bonnet 1964 stieg Matra in die Autoproduktion ein. Bis 2003 stellte Matra Autos her, wobei die von Bonnet noch sehr intensiv gepflegte Sparte der Rennwagen mehr und mehr aufgegeben wurde. Die Serienproduktion der Straßenwagen wurde hingegen stärker ausgebaut.

Da Matra über die Jahre immer wieder mit einer Reihe von Unternehmen Vertriebskooperationen vereinbarte, findet sich der Markenname Matra in diversen Kombinationen, wie Matra-Chrysler-Simca, Matra-Simca oder Talbot Matra. In den letzten 20 Jahren der Automobilproduktion wurde mit Renault kooperiert. Aus finanziellen Gründen beendete Matra 2003 die Herstellung, verkaufte das Werk und anschließend die verbliebene Entwicklungsabteilung an Pininfarina.

Matra arbeitet seitdem als Bestandteil der EADS weiter im Bereich Rüstung und Raumfahrt.

Modelle des Herstellers

530

Baujahr: 1968 - 1973

530 A SIMULTANEE

Baujahr: 1967

Bild Matra 530 A Simultanee 1967 1

Dieser Matra ist einer von 5 exklusiven Exemplaren, die von zeitgenössischen Künstlern gestaltet wurden. Das hier zu sehende Fahrzeug wurde von der ukrainischen Künstlerin Sonja Delaunay (1885-1979), Ehefrau des "Eifelturmmalers" und berühmten Impressionisten Robert Delaunay, gestaltet. Sie gründete zusammen mit ihrem Mann "L'Orphisme", eine Bewegung von Malern, die geometrische Formen und lebendige Farben benutzten. Die 5 Autos, die so in ein Kunstwerk verwandelt wurden, wurden am 12. Februar 1967 zugunsten der französischen Stiftung für die medizinische Forschung versteigert.(Quelle: Collection Schlumpf, Mulhouse, Frankreich)

530 LX

Baujahr: 1967 - 1972

Bild Matra 530 LX 1967-1972 1

BAGHEERA

Baujahr: 1973 - 1978

Bild Matra Bagheera 1973-1978 1

BAGHEERA S

Baujahr: 1975 - 1980

BONNET DJET 5

Baujahr: 1966 - 1968

Bild Matra Bonnet Djet 5 S 1966-1968 1

Die ersten Typen hatten nur 1108 CC

MURENA 1.6

Baujahr: 1980 - 1983

MURENA 2.2

Baujahr: 1980 - 1983

Vorgänger: Matra-Simca Bogheera. Da der bis auf die feuerverzinkten, geschweißten Hinterachs-Schwingen stark von Rost befallen war, wurde beim Murena ein feuerverzinktes, geschweißtes Metallchassis gewählt, dem Rost nichts anhaben konnte. Nur die Hinterachs-Schwingen erhielten diese Sonderbehandlung nicht, vielleicht, weil sie beim Bogheera nie anfällig waren. Beim Murena machten sie dann aber häufig Probleme.

Der Neupreis 1982 betrug 30.000 DM. Der Vertrieb erfolgte in Zusammenarbeit mit Talbot. Er wird oft mit dem ähnlich aussehenden DeLorean aus dem Film "Zurück in die Zukunft" verwechselt,

SIMCA MS 670

Baujahr: 1973

Bild Matra Simca MS 670 1970 1

Dieses Fahrzeug erzielte Siege beim 6 Stunden-Rennen Vallelunga, 1000 km Dijon, 24-Stunden-Rennen Le Mans, 1000 km Österreichring, 6-Stundenrennen Watkins Glen.

Fahrer: u.a. Henri Pescarolo, Gerard Larousse, Francois Cevert. Quelle: Essen Motor Show 2012.

SIMCA RANCHO

Baujahr: 1978 - 1984

Katalogsuche

Detail-Suche

zum Seitenanfangzum Seitenanfang