banner AvD
Banner des AVD - Automobilclub von Deutschland

Pontiac

Der Name der im Chrysler Konzern angesiedelten Marke Pontiac hat gleich mehrere Ursprünge. Zum einen die „Pontiac Spring & Wagon Works“, die 1908 mit der Oakland Motor Company zur Oakland Motor Car Company verschmolzen ist. Neuer Firmensitz war der Ort Pontiac, Michigan. Sowohl die nicht mehr existente Firma als auch der Ort hatten als Namenspatron den berühmten Indianer Häuptling Pontiac gewählt. Das Indianerkopf-Logo und spätere Modellnamen wie Chief oder Chieftain legen hierfür Zeugnis ab. Der Oakland Motor Car Company war hingegen lediglich ein Jahr Eigenständigkeit beschieden, wurde sie doch bereits 1909 von Chrysler übernommen. Die nunmehr in Pontiac produzierten Autos wurden als Oakland vermarktet, erst 1926 wurden erste Pontiac produziert, fünf Jahre später wurde Oakland zu Gunsten von Pontiac komplett eingestellt.

Seitdem wird bei Pontiac der sportliche Aspekt betont. Die Autos sind im mittleren Preissegment angesiedelt und gelten als sportliche Alternative für eine eher junge Zielgruppe.

Im Zuge der Chryler-Krise wurde das Ende der Marke für 2010 angekündigt.

Modelle des Herstellers

2+2

Baujahr: 1966

BONNEVILLE

Baujahr: 1971

BONNEVILLE CONVERTIBLE

Baujahr: 1957

BONNEVILLE CONVERTIBLE

Baujahr: 1958

BONNEVILLE CONVERTIBLE

Baujahr: 1960

BONNEVILLE CONVERTIBLE

Baujahr: 1962

Katalogsuche

Detail-Suche

zum Seitenanfangzum Seitenanfang