banner AvD
Banner des AVD - Automobilclub von Deutschland

Röhr

Die Röhr Auto AG wurde 1926 von Hugo Greffenius und Hans Gustav Röhr gegründet. Die folgenden 4 Jahre gerieten zur Berg- und Talbahn zwischen der erfolgreichen Vermarktung der Röhr 8 ab 1928 bis hin zur Zahlungsunfähigkeit 1930.

Das vermeintliche Ende geriet jedoch in Form der Neuen Röhr AG unter Joos Heintz zum Neubeginn. Erneut wurden ca. 4 Jahre lang Autos produziert, bis Anfang 1935 wiederum Konkurs angemeldet wurde. Die Firmen Stoewer und Noll, Monnard Co. sicherten sich die Lizenzen und produzierten bis 1937 bzw. 1939 (Stoewer) weiter, dann wurde das Kapitel Röhr endgültig abgeschlossen.

Modelle des Herstellers

8 F CABRIOLET GLÄSER

Baujahr: 1927 - 1935

Bild Roehr 8 F Cabriolet Glaeser 1927-1935 1

Zwischen 1927 und 1935 wurden nur ca. 3.400 Röhr-Fahrzeuge hergestellt. Nur 250 davon waren "Typ F", von dem nur einige wenige Cabriolets bei Gläser in Dresden gebaut wurden. (Quelle: Verkehrsmuseum, Dresden)

8 F SPORTLIMOUSINE AUTENRIETH

Baujahr: 1932

Bild Roehr 8 F Sportlimousine Autenrieth 1932 1

Das Fahrzeug wurde von Porsche für für die Automobilausstellungen 1933 in Berlin, Paris und Genf entwickelt.

2014 sind nur noch 20 der insgesamt ca. 200 produzierten "Röhr 8" (alle Varianten) bekannt.

8 RA AUTENRIETH

Baujahr: 1931

Bild Roehr 8 RA Autenrieth 1931 1

2014 sind nur noch 20 der insgesamt ca. 200 produzierten "Röhr 8" (alle Varianten) bekannt.

F 13/75

Baujahr: 1933

JUNIOR CABRIOLET

Baujahr: 1933 - 1935

Bild Roehr Junior Cabriolet 1933-1935 1

JUNIOR CABRIOLET SPORTS

Baujahr: 1934

Bild Roehr Junior 1934 1 In diesem Röhr-Junior Cabriolet Sports reiste Marion Gräfhin Dönhoff in jungen Jahren zusammen mit ihrer Schwester Yvonne in den 30er Jahren quer durch Europa, unter Andrerem nach Ostpreußen, Ungarn und Kroatien.

Katalogsuche

Detail-Suche

zum Seitenanfangzum Seitenanfang