banner AvD
Banner des AVD - Automobilclub von Deutschland

Tatra

Im mährischen Nesseldorf wurden bei der Nesselsdorfer Wagenbau-Fabriks-Gesellschaft bereits seit 1920 Autos der Marke Tatra vertrieben. 1923 fusionierte das Unternehmen mit der Prager Ringhoffer AG zur Ringhoffer-Tatra AG, später nur noch Tatra-Werke.

Bis zum Ausbruch des 2. Weltkrieges war die Tatra im PKW-Bau äußerst aktiv und brachte zahlreiche Modelle auf den Markt. Zusätzlich wurden LKW, Busse und andere Nutzfahrzeuge produziert.

Mit Kriegsende wurde die Konstruktion von Personenkraftwagen heruntergefahren, Tatra sollte sich mehr auf die erfolgreiche LKW-Produktion konzentrieren. Dies verwundert insofern, da das berühmteste Tatra-Modell erst 1947 vorgestellt wurde. Der Tatra 600 Tatraplan erhielt seinen Namen in Folge eines Wortspieles zwischen dem englischen Plane (=Flugzeug) und der Planwirtschaft. Der Tatraplan war auch ein sehr erfolgreiches Exportgut und so beschloss die kommunistische Regierung, die Produktion nicht einzustellen, sondern zu Skoda zu verlegen. Dort verlief die Herstellung aber nicht ohne Schwierigkeiten und so wurde der Tatraplan nach nur einem Jahr bei Skoda 1952 zu Grabe getragen.

Tatra kümmerte sich also um die LKW-Produktion und tat dies auch sehr erfolgreich. Immer wieder gab es Versuche, erneut PKW herzustellen, doch auch der bislang letzte 1996 verlief weitestgehend erfolglos.

Modelle des Herstellers

11

Baujahr: 1923 - 1926

12

Baujahr: 1926 - 1933

Entwicklung: Heinz Ledwinka

57
'Hadimrska (Schlängeler)'

Baujahr: 1932 - 1936

Bild Tatra 57 1932-1936 1

57 A
'Hadimrska (Schlängeler)'

Baujahr: 1936 - 1938

Für die Polizei wurde eine Variante als Kübelwagen gebaut.

57 B
'Hadimrska (Schlängeler)'

Baujahr: 1938 - 1949

Erstmalig war ein Falt-Schiebedach erhältlich.

57 K
'Hadimrska (Schlängeler)'

Baujahr: 1938 - 1949

Kübelwagenversion des Tatra 57 B.

603-1

Baujahr: 1956 - 1963

Bild Tatra 603-1 1955-1963 1

Die Entwicklung des 603 wurde zunächst geheim gehalten, da sie gegen die Anweisung der Regierung verstieß, ausschließlich Kriegsfahrzeuge zu bauen.

603-2

Baujahr: 1963 - 1975

Bild Tatra 603-2 1963-1975 1

Der 603-2 (Nachfolger des 603-1) wurde fast ausschließlich von Präsidenten und hochgestellten Persönlichkeiten des früheren Ostblocks gefahren.

613

Baujahr: 1969 - 1992

Mit dem Tatra 613 wurde die bisherige, markante und stromlinienförmige Karosserie des Tatra aufgegeben.

613 SPECIAL

Baujahr: 1980 - 1992

Bild Tatra 613 Special 1980-1992 2

Diese Fahrzeug war für Personen gedacht, denen der normale Tatra 613 nicht exklusiv genug war.

Katalogsuche

Detail-Suche

zum Seitenanfangzum Seitenanfang