banner AvD
Banner des AVD - Automobilclub von Deutschland

01.06.2015

Museo Nicolis (Villafranca di Verona)

Große Oper in Verona!

Verona kennen wir von großen Operninszenierungen in der Arena di Verona. Mitte Juni bis Anfang September scheint die Stadt von Liebhabern der klassischen Musik aus aller Welt überzuquellen! Das ganze Jahr aber wird dem Liebhaber klassischer Fahrzeuge die ganz große Oper in den Räumlichkeiten des Museo Nicolis, nur 20 Autominuten von der Arena entfernt, in Villafranca di Verona geboten!

Während die Oper in Verona in den beeindruckenden Mauern eines 2000 Jahre alten, römischen Kolossalbaus dargeboten wird, ist das Museo Nicolis kaum 20 Jahre alt und ein Beispiel moderner transparenter Bauweise aus Stahl und Glas. Hier will die „Bühne“ nicht dominieren, hier ist das Bauwerk eine transparente Hülle für mehr als 200 ausgewählte Automobile und eine Fülle anderer, technischer Preziosen, von Lenkrädern historischer Formel 1 Rennwagen über klassische Rennräder und Motorräder bis hin zu Kameras, Schreibmaschinen und Musikinstrumenten!

Der Namensgeber und „Schöpfer“ dieses Techniktempels, Luciano Nicolis, ist nicht nur ein erfolgreicher Entrepreneur sondern auch ein Technikfreak! Der besonders interessierte Besucher kann die Ausstellungstücke mit originalen Dokumenten in Verbindung setzen und eine umfangreiche Bibliothek für ausgiebige Nachforschungen nutzen. Das Museo Nicolis legt großen Wert darauf, die Zusammenhänge zwischen dem Transportwesen einerseits und der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung andererseits aufzuzeigen, damit ist es viel mehr als eine Ansammlung alter Autos!

Luciano Nicolis, über 70 Jahren alt, aber immer noch sehr lebhaft und aktiv, hat im Recycling Business die Basis für seine unternehmerischen Erfolge gelegt. Er hatte früh das Gespür dafür entwickelt, dass das, was viele Zeitgenossen als Schrott abtaten, in Wirklichkeit „Artefakte“ einer Epoche waren! So „fand“ er den einzigartigen Isotta Fraschini aus dem Jahre 1929; Zar Alexander, Rudolfo Valentino, Isadora Dunca und viele andere Berühmtheiten ließen sich in Isotta Fraschinis chauffieren.

Die motorsportlichen Gene vieler italienischer Autobauer dokumentiert der einmalige Lancia Astura 1000 Miglia, speziell für das 1940er Strassenrennen für Luigi Villoresi gebaut. Das Auto hatte aber nie das Ziel gesehen!
Diese und zahlreiche andere Geschichten und Dokumentationen findet man in dem sehr gut sortierten Buchladen des Museums. Wer bisher vergeblich nach besonderen Details über den internationalen Motorsport (Fahrzeuge, Fahrer, Wettbewerbe, Siege und Niederlagen ...) suchte, hier hat er eine gute Chance, fündig zu werden! Wer also vor seinen Opernbesuch in der Arena von Verona noch „Großes Kino“ erleben möchte, wer vor seinem Rückflug noch einige Stunden Zeit hat oder wer sich auf dem Weg zur Mille Miglia schon einmal „aufwärmen“ möchte – im Museo Nicolis ist er richtig!

Das Museum Nicolis ist das ganzjährig von Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, Montag ist Ruhetag.

Museo Nicolis
Via Postumia,
37069 Villafranca di Verona
Verona - Italien

Gebührenfreie Nummer: 800 189699
Telefon: +39 045 6303289 - +39 045 6304959
Website: www.museonicolis.com
E-Mail: info@museonicolis.com

Wolfgang Kurth

Kommentieren Sie diesen Artikel.


Volltextsuche

Ihre Suche

Events

zum Seitenanfangzum Seitenanfang