banner AvD
Banner des AVD - Automobilclub von Deutschland

16.03.2014

Pantheon in Muttenz bei Basel

Das "andere" Oldtimer-Forum

Das Pantheon in Muttenz bei Basel ist ein Museum der besonderen Art: Die Kombination zwischen Museum, wechselnden Ausstellungen und Garagenplätzen für Oldtimer, verbunden mit Oldtimer-Verkaufsraum, Shop, Restaurant, Werkstätten und Restaurationsmöglichkeiten inklusive Sattlerei bietet ständig wechselnde Attraktionen. Ein Besuch lohnt sich also nicht nur einmal, sondern immer wieder. Vor allem, wenn es eine neue Ausstellung zu sehen gibt.

Stephan Musfeld griff zu, als er vor ein paar Jahren ein leeres Parkhaus in Muttenz bei Basel bekommen konnte. Der Rundbau beinhaltet eine spiralenförmige Auffahrt, auf der beidseitig Fahrzeuge wie auf einer Galerie platziert sind. Auf der Innenseite der Auffahrt wurde das "Museum der Mobilität" zusammengestellt, das die Geschichte der Automobilentwicklung mit beeindruckenden Exponaten nahe bringt. Die Außenseite wird für Stellplätze genutzt, auf denen private Oldtimer-Besitzer ihre Fahrzeuge abstellen können, wobei sie ohne großes Rangieren 24 Stunden am Tag Zugriff darauf haben, um ihrem Schätzchen eine Ausfahrt zukommen zu lassen.

Im oberen Bereich organisiert Stephan Musfeld jährlich zwei Ausstellungen mit wechselnden Themen. Bis April 2014 sind dort etwa 40 Fahrzeuge, sämtlich außergewöhnliche Exemplare vornehmlich von Schweizer Carossiers zu sehen, die alleine schon einen Besuch wert sind. So viele seltene Luxus-Oldtimer bekommt man selten zu sehen, in der Schweiz ist sie wohl als einmalig zu bezeichnen. Als nächstes ist ab 13.04.2014 eine Citroen-Ausstellung vorgesehen.

Im Erdgeschoss sind ein Shop und Restaurant untergebracht, in dem auch das körperliche Wohl nicht zu kurz kommt. Im Innenraum stehen Oldtimer, die zum Verkauf angeboten werden. Außerdem kann man ein Fahrzeug im Schnitt tatkräftig auspürobieren, wobei das Funktionieren aller technischen Aggregate wie Motor, Getriebe usw. anschaulich erklärt werden können. Ein Schulklassen-Ausflug nach Muttenz würde das technische Verständnis von Hernwachsenden sicherlich sehr fördern können. Aber auch für jeden Erwachsenen mit Auto-Interesse ist das Museum wirklich sehenswert! Man merkt förmlich, welche Freude Stephan Musfeld daran hat, immer wieder neu Sammelstücke aufzuspüren und auszustellen. Er hat sein Hobby zu seinem beruf gemacht, und man sieht ihm die Freude an seinem Schaffen förmlich an. Toll!

Weitere Informationen unter

http://www.pantheonbasel.ch/de/willkommen.html

Gert Meyer-Jüres

Volltextsuche

Ihre Suche

Events

zum Seitenanfangzum Seitenanfang